web166

Nur ganz kurz, wir sind todmuede: Aus dem langen Schlag nach Charleston wurde nichts, der Wind hat bereits in der ersten Nacht abgestellt und nach Wetterbericht haetten wir nun 48 Stunden motoren muessen. Das wollten wir nicht. So sind wir nun halt quer ueber den Golfstrom gesegelt und in Fort Pierce (Florida)angekommen. Wir werden nun im Intracoastel Waterway (ein Kanal, Fluss -und Seensystem innerhalb der US-Ostkueste) nach Norden segeln und motoren. Zwischendurch, bei gutem Wetter, wieder raus auf den Atlantik und ein Schlag nach Norden segeln.

Newsflash

Viele neue Kurzberichte unter der Rubrik Reiseberichte (siehe rechts oben) habe ich für Euch verfasst. Viel Spass dabei.